Startseite
Startseite Stellengesuche offene Stellen Kontakt Impressum
PLZ       

Stellengesuche PLZ 4...

Freiberuflich tätiger Krankenpfleger hat freie Termine

Arbeite freiberuflich als pers√∂nliche Assistenz und habe immer mal wieder freie Kapazit√§ten. Gerne l√§ngerfristig geplant. 12 Stunden Tags√ľber. Nachts Rufbereitschaft. Keine aktive Nachtwache, keine invasive Beatmung. F√ľhrerschein und Fahrpraxis vorhanden. Medikamentengabe, Injektionen und anderes m√∂glich da examiniert.

Privat
§ 45b SGB XI
Verhinderungspflege
Budget

Rufen Sie mich einfach an oder schreiben Sie eine whatsapp
0163 - 898 7728

www.gerhardfinn.de



Auf diese Anzeige antworten dies ist eine Gewerbliche Anzeige28.11.2020




Pflegeassistentin bietet Ihnen gerne an!


Hallo,..schönen guten Tag, sehr geehrte Damen & Herren, sehr geehrte Assistenz / Pflege und Betreuungssuchende! Sehr geehrte Familien!
--
Durch meine Initiativbewerbung m√∂chte ich mich - *bei Ihnen* - sehr gerne, um eine Anstellung, in einer 450 Euro Mini-Job-Basis vorstellen, in der *Menschlichkeit - Fr√∂hlichkeit - Freundlichkeit - Herzlichkeit - Offenheit und Ehrlichkeit*, sowie ein *liebevoller und respektvoller Umgang* im t√§glichen Miteinander - keine Fremdw√∂rter sind, was ich f√ľr meinen Beruf in der Kranken & Altenpflege, sowie in Betreuungen und Assistenzen, als sehr wichtig ansehe, empfinde und auch umsetze!
--
Raum: D√ľsseldorf und Neuss!
( Auch Ratingen & Meerbusch-B√ľderich! )
--
Sehr gerne w√ľrde ich Sie unterst√ľtzen und Ihnen zur Seite stehen, was ich in folgenden Bereichen - machen darf & kann:
--
Als Kranken & Altenpflegehelferin / Assistenz & Betreuungshelferin!
--
Ich verf√ľge √ľber langj√§hrige und kompetente Berufserfahrung mit guten Referenzen und Zeugnissen seit 2004.
--
Erf., zuverl., vertrauensv., loyal, einfuehlsam,
liebev., humorv., flexibel, stressresistent - mit eig. Pkw, m√∂chte ich Ihnen gerne meine Unterst√ľtzung in der Pflege - in Asisstenzen - in Gesellschaften - in der Alltagsbegleitung - in Betreuungen, & hauswirtschaftlichen Versorgungen anbieten.
--
***Sehr gerne - auch nur in Nachtwachen, in der Zeit =
zw. 18:00h - 8:00h!***
--
"Freundlichkeit u. die empathische Kompetenz in der Pflege & in Betreuungen - in hausw. Versorgungen - in Gesellschaften - an & bei erkrankten und aelteren Mitmenschen, ist f√ľr mich eine absolute Selbstverst√§ndlichkeit!
--
Bei Interesse Ihrerseits w√ľrde ich mich √ľber
eine Antwort von Ihnen sehr freuen.
--
Vielen herzlichen Dank im Voraus f√ľr Ihre Bem√ľhungen.
--
Herzliche Gr√ľ√üe:
Josy Heinen
Tlf.: 0162 5222800

Auf diese Anzeige antworten dies ist eine Gewerbliche Anzeige28.11.2020




Suche einen Job in der persönlichen Assistenz

Ich suche einen Job als persönliche Assistenz!!!!
Ab 01.01.21 oder später
Hallo...ich bin Christine 49 Jahre jung...bin seit 1989 Krankenpflegehelferin.
Ich habe viele Jahre meine Eltern gepflegt und möchte jetzt gerne in der Persönlichen Assistenz arbeiten.
Krankenhaus...Altenheim u.s.w. kommen f√ľr mich nicht mehr in Frage.
Suche Vollzeit oder Teilzeit Stelle (30 Std. und mehr).Auto vorhanden...gerne in 24...48 Stunden Dienste. Ich kann von Montags bis Freitags Morgens/Mittags
Ich bin RAUCHERIN!!!
Raum KR, D, NE, VIE, MG,DU +/- 50km
So, wer jetzt Lust hat mir zu schreiben...ich w√ľrde mich freuen.
Liebe Gr√ľ√üe
Christine

Auf diese Anzeige antworten26.11.2020




Assistenz

Ich stehe in den Starl√∂chern, und w√ľrde wahnsinnig gerne die
Chance bekommen als persönliche Assistenz in ein Team aufgenommen zu werden.
Ich bringe Empathie f√ľr meine Mitmenschen mit, bin geistig und k√∂rperlich in guter Verfassung und w√ľrde mich als √ľberaus hilfsbereit bezeichnen.Ich bin 47Jahre
Da es in meiner Familie selbst persönliche Assistenten gibt, weiß ich ziemlich genau was auf mich zukommen könnte.
Ich habe keinerlei Ber√ľhrungs√§ngste, und w√ľrde es lieben wenn ich eine auf gegenseitigkeit beruhende Vertrauensbasis treffe.
Ich bin selbstst√§ndig, und denke meine √Ėfnnungszeiten komplett neu. d.h. Ich kann an 3 Tagen in der Woche / 24er machen, sowie im Wechsel 14 t√§gig auch an Wochenenden und Feiertagen. ( Oder gezielt an Wochenenden )
meine Telefonnummer ist : 01784976092
Erwähnenswert ist, ich bin nichtraucher ( stellt aber kein Problem dar )
Au√üerdem habe ich eine liebevolle Tibetterrierdame ( nicht haarend )sehr verschmust.Bei Bedarf bringe ich diese sehr gerne mit...Sie ist regelm√§√üig in Altenheimen unterwegs.Ich selbst wohne in D√ľlmen, nehme gerne g√∂√üere Wege in Kauf, sofern ich √ľbernachte.
Foto gibt es gerne direkt nach Erstkontakt.
Gr√ľ√üle
Stefanie



Auf diese Anzeige antworten dies ist eine Gewerbliche Anzeige17.11.2020




Absolventin eines Studiums der Sonderpädagogik sucht Assistenztätigkeit

Mein Name ist Victoria Reul-Kallenberg und ich bin 30 Jahre alt. Ich befinde mich seit dem Jahr 2006 in einer festen Partnerschaft, habe jedoch keine Kinder. Im Februar 2018 habe ich mein Studium der Sonderp√§dagogik an der Technischen Universit√§t Dortmund mit dem Abschluss ‚ÄěMaster of Education‚Äú und der Durchschnittsnote 1,9 beendet.
Anschlie√üend habe ich nach einer Arbeitst√§tigkeit im sonderp√§dagogischen oder sonstigen sozialen Bereich gesucht. Von Oktober 2018 bis April 2019 habe ich als Taubblinden-Assistentin im Berufsf√∂rderungswerk f√ľr Blinde und Sehbehinderte in D√ľren gearbeitet. Diese Arbeitsstelle war jedoch bis zum 30.4.2019 befristet, sodass ich seit dem 1.5.2019 ohne berufliche Besch√§ftigung bin.
Ich verf√ľge √ľber fundierte Kenntnisse der Sonderp√§dagogik (v.a. F√∂rderschwerpunkte Sehen, Lernen und Emotionale & soziale Entwicklung). Ich war zus√§tzlich zu meiner T√§tigkeit als Taubblinden-Assistentin f√ľr viele Monate als Arbeitsassistentin eines Lehrerehepaars t√§tig (er hochgradig sehbehindert, sie vollst√§ndig blind). Diese T√§tigkeit als Arbeitsassistentin dauert bis heute an, umfasst jedoch nur so wenige Stunden pro Monat, dass es mir nicht m√∂glich ist, allein von dieser T√§tigkeit meinen Lebensunterhalt zu bestreiten.
Ich beherrsche die Brailleschrift / Blindenschrift (Basis- und Vollschrift) sowie das Lorm-Alphabet, au√üerdem verf√ľge ich √ľber Grundkenntnisse in der Deutschen Geb√§rdensprache. Die Deutsche Lautsprache ist meine Muttersprache. Die Fremdsprachen Englisch, Franz√∂sisch, Niederl√§ndisch und Latein sind mir ebenfalls aus meiner Schulbildung und meinem Studium sehr gut vertraut; seit dem Jahr 2018 habe ich beim Nachhilfeinstitut ‚ÄěStudienkreis GmbH‚Äú in diesen Fremdsprachen erfolgreich Nachhilfeunterricht erteilt.
In meiner Freizeit engagiere ich mich ehrenamtlich beim Blinden- und Sehbehindertensportverein Dortmund e.V. sowie bei der studentischen AG LeBiQ der Technischen Universit√§t Dortmund (Interessensvertretung lesbischer, bisexueller und queerer Frauen*). Au√üerdem bin ich an s√§mtlichen literarischen Werken von und √ľber J. R. R. Tolkien, an diversen Onlinespielen sowie an sozialen Internet-Netzwerken interessiert. Ich bin ein sehr kreativer und phantasievoller Mensch, was sich darin √§u√üert, dass ich mir gerne selbst lange, fiktive Geschichten ausdenke und diese auf der Internetseite ‚Äěwww.fanfiktion.de‚Äú ver√∂ffentliche.
Um meine Arbeitslosigkeit und den Bezug von Arbeitslosengeld 2 endlich zu beenden, w√ľrde ich gerne eine langfristige T√§tigkeit als Assistenzperson eines behinderten Menschen aufnehmen. Diese T√§tigkeit sollte von der Stundenanzahl und von der Bezahlung her so gestaltet sein, dass ich meinen Lebensunterhalt davon bestreiten k√∂nnte. Pflegerische T√§tigkeiten sowie Arbeiten zu ung√ľnstigen Zeiten (z.B. mitten in der Nacht oder an Feiertagen) sollten jedoch, wenn m√∂glich, in meinen Aufgaben als Assistenzperson nicht enthalten sein. Die Art der Behinderung / der chronischen Erkrankung / der psychischen St√∂rung, das Geschlecht, die sexuelle Orientierung, die ethnische Zugeh√∂rigkeit oder die Religionszugeh√∂rigkeit der Person, f√ľr die ich die Assistenz verrichte, spielen f√ľr mich keine Rolle. Aus gesundheitlichen Gr√ľnden w√ľrde ich jedoch nicht f√ľr einen Raucher / eine Raucherin arbeiten.
Momentan wohne ich in Essen. Ich w√§re allerdings dazu bereit, anl√§sslich der Aufnahme einer Assistenzt√§tigkeit meinen Wohnort zu wechseln und in eine andere Gro√üstadt innerhalb von Nordrhein-Westfalen umzuziehen. Eine Arbeitst√§tigkeit in einem anderen Bundesland k√§me f√ľr mich nicht in Frage. Da ich keinen F√ľhrerschein besitze und somit auf √∂ffentliche Verkehrsmittel angewiesen bin, sind Arbeitst√§tigkeiten in einer Kleinstadt oder gar in einer eher l√§ndlichen Gegend f√ľr mich nicht geeignet.
Abschlie√üend m√∂chte ich noch erw√§hnen, dass ich mich selbst ebenfalls als behinderten Menschen bezeichnen w√ľrde, da im Jahr 2009 bei mir Asperger-Autismus diagnostiziert wurde. (Diese psychische St√∂rung ist auch der Grund daf√ľr, dass mir der Erwerb eines F√ľhrerscheins nicht m√∂glich ist.) Ich bin jedoch der Meinung, dass mein Asperger-Autismus keinen negativen Einfluss auf meine Eignung f√ľr eine T√§tigkeit als Assistenzperson hat. Im Gegenteil: Dadurch, dass ich selbst im Lauf meines Lebens behinderungsbedingte Diskriminierung erlebt habe, kann ich mich in die Situation der behinderten Assistenznehmer gut hineinversetzen und nehme sie als gleichberechtigte Mitglieder der Gesellschaft wahr. Ich gehe offen mit meinem Asperger-Autismus um, habe ihn als Teil meiner Pers√∂nlichkeitsstruktur akzeptiert und w√ľrde mich insgesamt als gl√ľcklichen und zufriedenen Menschen bezeichnen.
Wenn ich durch diese Annonce das Interesse von euch / Ihnen geweckt habe, bin ich per E-Mail an
frodo.beutlin1990@web.de
oder per WhatsApp an
015155774065
zu erreichen.
Herzliche Gr√ľ√üe,
Victoria Reul-Kallenberg


Auf diese Anzeige antworten02.11.2020






All Rights Reserved by assistenzjobonline

Mein Name ist Victoria Reul-Kallenberg und ich bin 30 Jahre alt. Ich befinde mich seit dem Jahr 2006 in einer festen Partnerschaft, habe jedoch keine Kinder. Im Februar 2018 habe ich mein Studium der Sonderp√§dagogik an der Technischen Universit√§t Dortmund mit dem Abschluss ‚ÄěMaster of Education‚Äú und der Durchschnittsnote 1,9 beendet.
Anschlie√üend habe ich nach einer Arbeitst√§tigkeit im sonderp√§dagogischen oder sonstigen sozialen Bereich gesucht. Von Oktober 2018 bis April 2019 habe ich als Taubblinden-Assistentin im Berufsf√∂rderungswerk f√ľr Blinde und Sehbehinderte in D√ľren gearbeitet. Diese Arbeitsstelle war jedoch bis zum 30.4.2019 befristet, sodass ich seit dem 1.5.2019 ohne berufliche Besch√§ftigung bin.
Ich verf√ľge √ľber fundierte Kenntnisse der Sonderp√§dagogik (v.a. F√∂rderschwerpunkte Sehen, Lernen und Emotionale & soziale Entwicklung). Ich war zus√§tzlich zu meiner T√§tigkeit als Taubblinden-Assistentin f√ľr viele Monate als Arbeitsassistentin eines Lehrerehepaars t√§tig (er hochgradig sehbehindert, sie vollst√§ndig blind). Diese T√§tigkeit als Arbeitsassistentin dauert bis heute an, umfasst jedoch nur so wenige Stunden pro Monat, dass es mir nicht m√∂glich ist, allein von dieser T√§tigkeit meinen Lebensunterhalt zu bestreiten.
Ich beherrsche die Brailleschrift / Blindenschrift (Basis- und Vollschrift) sowie das Lorm-Alphabet, au√üerdem verf√ľge ich √ľber Grundkenntnisse in der Deutschen Geb√§rdensprache. Die Deutsche Lautsprache ist meine Muttersprache. Die Fremdsprachen Englisch, Franz√∂sisch, Niederl√§ndisch und Latein sind mir ebenfalls aus meiner Schulbildung und meinem Studium sehr gut vertraut; seit dem Jahr 2018 habe ich beim Nachhilfeinstitut ‚ÄěStudienkreis GmbH‚Äú in diesen Fremdsprachen erfolgreich Nachhilfeunterricht erteilt.
In meiner Freizeit engagiere ich mich ehrenamtlich beim Blinden- und Sehbehindertensportverein Dortmund e.V. sowie bei der studentischen AG LeBiQ der Technischen Universit√§t Dortmund (Interessensvertretung lesbischer, bisexueller und queerer Frauen*). Au√üerdem bin ich an s√§mtlichen literarischen Werken von und √ľber J. R. R. Tolkien, an diversen Onlinespielen sowie an sozialen Internet-Netzwerken interessiert. Ich bin ein sehr kreativer und phantasievoller Mensch, was sich darin √§u√üert, dass ich mir gerne selbst lange, fiktive Geschichten ausdenke und diese auf der Internetseite ‚Äěwww.fanfiktion.de‚Äú ver√∂ffentliche.
Um meine Arbeitslosigkeit und den Bezug von Arbeitslosengeld 2 endlich zu beenden, w√ľrde ich gerne eine langfristige T√§tigkeit als Assistenzperson eines behinderten Menschen aufnehmen. Diese T√§tigkeit sollte von der Stundenanzahl und von der Bezahlung her so gestaltet sein, dass ich meinen Lebensunterhalt davon bestreiten k√∂nnte. Pflegerische T√§tigkeiten sowie Arbeiten zu ung√ľnstigen Zeiten (z.B. mitten in der Nacht oder an Feiertagen) sollten jedoch, wenn m√∂glich, in meinen Aufgaben als Assistenzperson nicht enthalten sein. Die Art der Behinderung / der chronischen Erkrankung / der psychischen St√∂rung, das Geschlecht, die sexuelle Orientierung, die ethnische Zugeh√∂rigkeit oder die Religionszugeh√∂rigkeit der Person, f√ľr die ich die Assistenz verrichte, spielen f√ľr mich keine Rolle. Aus gesundheitlichen Gr√ľnden w√ľrde ich jedoch nicht f√ľr einen Raucher / eine Raucherin arbeiten.
Momentan wohne ich in Essen. Ich w√§re allerdings dazu bereit, anl√§sslich der Aufnahme einer Assistenzt√§tigkeit meinen Wohnort zu wechseln und in eine andere Gro√üstadt innerhalb von Nordrhein-Westfalen umzuziehen. Eine Arbeitst√§tigkeit in einem anderen Bundesland k√§me f√ľr mich nicht in Frage. Da ich keinen F√ľhrerschein besitze und somit auf √∂ffentliche Verkehrsmittel angewiesen bin, sind Arbeitst√§tigkeiten in einer Kleinstadt oder gar in einer eher l√§ndlichen Gegend f√ľr mich nicht geeignet.
Abschlie√üend m√∂chte ich noch erw√§hnen, dass ich mich selbst ebenfalls als behinderten Menschen bezeichnen w√ľrde, da im Jahr 2009 bei mir Asperger-Autismus diagnostiziert wurde. (Diese psychische St√∂rung ist auch der Grund daf√ľr, dass mir der Erwerb eines F√ľhrerscheins nicht m√∂glich ist.) Ich bin jedoch der Meinung, dass mein Asperger-Autismus keinen negativen Einfluss auf meine Eignung f√ľr eine T√§tigkeit als Assistenzperson hat. Im Gegenteil: Dadurch, dass ich selbst im Lauf meines Lebens behinderungsbedingte Diskriminierung erlebt habe, kann ich mich in die Situation der behinderten Assistenznehmer gut hineinversetzen und nehme sie als gleichberechtigte Mitglieder der Gesellschaft wahr. Ich gehe offen mit meinem Asperger-Autismus um, habe ihn als Teil meiner Pers√∂nlichkeitsstruktur akzeptiert und w√ľrde mich insgesamt als gl√ľcklichen und zufriedenen Menschen bezeichnen.
Wenn ich durch diese Annonce das Interesse von euch / Ihnen geweckt habe, bin ich per E-Mail an
frodo.beutlin1990@web.de
oder per WhatsApp an
015155774065
zu erreichen.
Herzliche Gr√ľ√üe,
Victoria Reul-Kallenberg


Auf diese Anzeige antworten02.11.2020